Professor Zamorra 1295 - Der Schattenwanderer - von Oliver Fröhlich

Oliver Fröhlich
Professor Zamorra 
Der Schattenwanderer
Band 1295
Erschienen am 13.01.2024
Cover von Dirk Berger

Das Grauen geht weiter: Kalt spürte Zamorra die Klinge an der Kehle. »Man hat immer eine Wahl«, sagte die Stimme hinter ihm. »Wofür entscheiden Sie sich?« »Also gut«, würgte der Professor hervor. »Sie haben gewonnen. Ich mache keine Dummheiten mehr.« »Sehr gut. Ich nehme Ihnen jetzt Ihr Amulett ab. Falls Sie es sich plötzlich anders überlegen und mich doch angreifen, bedenken Sie bitte drei Dinge. Erstens: Vielleicht können Sie mich töten, aber vorher würde es mir gelingen, Ihnen die Kehle durchzuschneiden....

Nachdem Zamorra von Joshua King überwältigt und gefangen gehalten wird, gelingt es ihm Nicle zu verständigen. Doch überraschenderweise offenbart ihm King eine überraschende Geschichte über seine Vergangenheit und den wahren Gegner im Hintergrund. Dieser hat Joshua nur benutzt und es gelang ihm vorübergehend von dessen Einfluss zu entfliehen, was die langen Zeiten zwischen den „Alterungsmorden“ erklärt. Doch der Feind aus der Parallelwelt hat einen neuen Wirt gefunden und bringt ihm mit Zamorra und Nicole eine große Menge Lebensenergie, die er anzapfen kann. Ausgerechnet der Schattenwanderer Joshua King wird zum Mitkämpfer um das Grauen zu verhindern, dass in unsere Welt treten will. 

Im zweiten Teil der Dilogie um das Grauen von Wardenclyffe knüpft Oliver Fröhlich inhaltlich und qualitativ nahtlos an den ersten Teil an. Nachdem er die Leser mit einem lupenreinen Cliffhanger und Zamorra mit der Klinge am Hals zurückgelassen hat, beschert uns der Autor in der Fortsetzung neben der spannenden und tollen Geschichte auch einige schöne und unerwartete Twists in der Handlung. Zudem gibt er uns Hoffnung, dass der vermeintliche Gegenspieler Joshua King in Zukunft noch einmal eine Rolle spielen wird. Insgesamt war diese Doppelfolge so gut konstruiert und inszeniert, dass ich sie zu den besten Zamorra Romanen zählen möchte, die ich bisher gelesen habe. Im Interview mit Oliver Fröhlich in Merlins Stern wird mir hier erst klar, dass der Autor (den ich hauptsächlich von Perry Rhodan kannte) seine ersten schriftstellerischen Schritte im Heftroman bei Zamorra gemacht hat. Und das er für mich gefühlt schon viel länger in der Szene aktiv ist. Ich würde mich auch bei Zamorra in Zukunft sehr über mehr Beiträge des Autors freuen.

Cover: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Schreibstil: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Thema: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Charaktere: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Spannung: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Serienflair: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Gesamt: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer