Die UFO-Akten 56 - Gier und Verderben - von Arvid Winger

Arvid Winger 
DIE UFO-AKTEN
Gier und Verderben
Band 56
Erschienen am 11.11.2023
Cover von Shutterstock 

Zwischen den Ruinen der alten Goldgräberstadt Paradise Town entsteht unter der Leitung des Unternehmers Phil Duncan ein neuer Gold- und Freizeitpark. Die letzten Vorbereitungen werden jedoch von mysteriösen Ereignissen gestört. Fledermäuse fallen über die Bewohner her, Menschen sterben ohne ersichtliche Ursache. Um sein Lebensprojekt nicht zu gefährden, blockiert Duncan jegliche Aufklärung. Aber wer hat ein Interesse daran, die Parkeröffnung zu verhindern? Oder ist es ganz einfach: Im Rausch des Goldes wird jeder zum Feind des anderen, vergessen geglaubte Geister sind wieder präsent und ein legendärer Schatz wird zum Verhängnis. Doch die eigentliche Katastrophe steht erst noch bevor, denn wie die Bundesmarshals Cliff Conroy und Judy Davenport herausfinden, schaffen die Touristen und Goldgräber nicht nur Gold an die Oberfläche ...

Goldgräber-Geisterstädte sind keine Fiktion und in Kalifornien gibt es einige davon. So plötzlich wie diese Städte während des Goldrauschs Anfangs des 20. Jahrhunderts entstanden und expandiert sind, so schnell sind diese innerhalb weniger Jahre wieder verlassen worden. So wirkt es, als wären die Menschen einfach von heute auf morgen verschwunden und hätten alles zurückgelassen.

Arvid Winger nimmt das Motiv und lässt mit Paradise Town einen Freizeitpark entstehen, der den Goldrausch erneut befeuert und die Menschen anzieht. Doch Hintergrund ist ein ganz anderer, wie Cliff und Judy nach mysteriösen Ereignissen gleich bei diesem Fall vermuten. Und der Drahtzieher und Investor ist für sie kein Unbekannter. Und dieser lässt die Menschen nicht zum Vergnügen in den alten Bergwerken nach Gold suchen.

Eine gute Idee alleine macht noch keinen guten Roman. Und so erzählt Arvid Winger zwar mit einem guten Schreibstil keine schlechte Geschichte. Aber auf dem Weg dahin gibt es Längen und wenig Spannung. Auch wenn das Ende und die wahren Hintergründe um Paradiese Town eine kleine Überraschung waren, so war der Roman insgesamt sehr durchschnittlich.

Cover: ⭐️⭐️

Schreibstil: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Thema: ⭐️⭐️⭐️
Charaktere: ⭐️⭐️
Spannung: ⭐️⭐️
Serienflair: ⭐️⭐️⭐️

Gesamt: ⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer