John Sinclair Classics 150 - Die Drohung - von Jason Dark

Jason Dark
JOHN SINCLAIR CLASSICS
Die Drohung (1. Teil)
Band 150
Erschienen am 30.05.2023
Titelbild von Vicente B. Ballestar

Die beiden Polarforscher Sven Jansson und Arthur Cornwall dringen tief in die Eiswüste der Antarktis vor. Plötzlich fallen sie in einen tiefen Spalt und erwachen in einer urwelthaften Landschaft wieder. Als sie die Gegend erkunden, begegnen sie auf einem alten Friedhof dem Schwarzen Tod. Dieser befiehlt ihnen, ein Grab für John Sinclair auszuheben.
Zur selben Zeit trifft sich der Geisterjäger mit einem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter in London. Von ihm erhält John den Tipp, dass sich das Buch der grausamen Träume in einer Höhle im Harz befinden soll. Bevor der Mann noch weitere Hinweise geben kann, wird er von einer Hexe getötet. Dieses Schicksal droht auch dem Geisterjäger, wenn er der Falle seines Erzfeindes nicht entkommen kann ...

Der Auftakt zu dieser Trilogie legt die Eckpunkte des ersten finalen Kampfes gegen den Schwarzen Tod schon einmal fest und bereitet die Bühne. Während Sinclair auf der Suche nach dem Buch der grausamen Träume ist, welches das vermeintlich endgültige Ende des Schwarzen Todes besiegeln soll, ist der Gegner schon dabei wiederum John zu beseitigen. Dazu zwingt er zwei Polarforscher zur Kooperation. Sie bereiten Sinclairs Grab vor während der Schwarze Tod John in eine seine Falle lockt. Wie dieses "Endgame" für den Geisterjäger und seine Freunde ausgeht, erfahren wir in den kommenden beiden Bänden der Classics-Reihe.

Der Schwarze Tod gehört bis heute zu den bekanntesten und berüchtigtsten Gegnern im Sinclair-Kosmos. Für mich ein Grund in die Legende einzutauchen und das erste Grande Finale in den Classics mitzuerleben. Jason Dark hat bis heute einen ganz eigenen, für mich nicht immer überzeugenden Schreibstil. Auch was die manchmal hölzern und unnatürlich wirkenden Dialoge betrifft. In der Frühzeit der Serie kann man ihm aber eines nicht absprechen und es erklärt für mich den sensationellen Erfolg der Serie. Jason Dark kann Geschichten erzählen und seine Fantasie gekonnt in Worte fassen. Zudem schreibt er leb- und bildhaft wie in einem Drehbuch. Kein anderer Autor lässt mich so leicht und widerstandslos (von den aktuellen Beiträgen der letzten Jahre einmal abgesehen) in seine Abenteuer eintauchen und hindurchfliegen. Heute nennt man dies einen Pageturner und Helmut Rellergerd hat diesen im Heftroman etabliert. Hätte ich diese ersten Hefte als Jugendlicher gelesen, wäre ich wie viele andere diesem besonderen Flair, der Action und der bedrückenden Gruselatmosphäre erlegen. Und auch heute funktionieren diese Romane noch sehr gut und erreichen vielleicht auch den ein oder anderen neuen Leser. Diese Trilogie ist eine weitere echte Perle der Seriengeschichte.

Cover: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Schreibstil: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Thema: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Charaktere: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Spannung: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Serienflair: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Gesamt: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer