John Sinclair 2272 - Meister der Geister - von Michaela Froelian und Logan Dee

Logan Dee 
Michaela Froelian
JOHN SINCLAIR
Meister der Geister
Band 2272
Cover von Timo Wuerz
Erschienen am 25.01.20222

Der Roman zu JASON DARKS 77. Geburtstag!
„Siebenundsiebzig, John! Sie taucht ständig auf. Findest du das nicht auch ein wenig merkwürdig?“ Mein bester Freund Bill war ganz aufgeregt, als er uns berichtete, was er erlebt hatte. „Ich habe mich sofort an den PC gesetzt und nachgeforscht, ob die Zahl irgendwas zu bedeuten hat. Lange Rede, kurzer Sinn: hat sie. Viel wichtiger ist aber, dass noch ein Name aufgetaucht ist, der wohl mit der Siebenundsiebzig in Zusammenhang zu stehen scheint.“
Jetzt war ich neugierig geworden. „Also gut, jetzt hast du mich. Was für ein Name?“, forderte ich Bill auf, weiterzuerzählen.
„Jason Dark!“

Während John und seine Freunde mit mysteriösen Ereignissen und ständig der Zahl siebenundsiebzig konfrontiert werden, macht der berühmter Autor Jason Dark einen Geburtstagsurlaub in einem abgelegenen Hotel in der Eifel. Die seltsame Betreiberin und das Hotel selbst scheint direkt aus seinen eigenen Geschichten entsprungen zu sein.Auch die Ereignisse vor Ort gleichen einem seiner eigenen Gruselromane. An der Seite einer netten Dame namens Gloria Perkrampus geht er den unheimlichen Ereignissen auf den Grund und findet sich plötzlich in London wieder. Dort lernt er nicht nur seine eigenen Romanfiguren kennen, sondern kämpft auch Seite an Seite mit Ihnen gegen Asmodis und seinen teuflischen Plan.

Schriftsteller die in ihren eigenen Romanen mitspielen sind keine Ausnahme. Auch das der Autor in der Geschichte durch schreiben selbige bzw. die Realität beeinflusst sind in der Popkultur keine neue Idee. Populäre Beispiele sind die Tintenweltromane von Cornelia Funke oder Filme wie "Gänsehaut" oder "Mächte des Wahnsinns". Bei John Sinclair ist es eine Premiere. Der Anlass ist der 77 Geburtstag von Jason Dark alias Helmut Rellergerd. Und Logan Dee hat da mit Unterstützung von Michaela Froelian einen lesenswerten, lustigen und zeitweise auch spannenden Beitrag zur Serie abgeliefert. Die vielen Sidekicks zur Serie und auch zum Leben und Werk des Autors machen sehr viel Spaß. Und ich dachte sogar, Logan Dee imitiert in diesem Roman hin und wieder Jason Darks Schreibstil. Zugegeben mutet der Roman zeitweise eher wie eine Parodie an, aber so ganz ernst und gruselig sollte das Endergebnis wahrscheinlich auch nicht sein. Der Roman war eher ein Geschenk an Rekordautor Jason Dark. Und das ist auf jeden Fall gut gelungen. Vier Sterne!

⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer