Maddrax 617 - Fluch und Segen - von Michael Edelbrock

Michael Edelbrock 
MADDRAX 
Fluch und Segen
Band 617
Erschienen am 09.09.2023
Cover von Shutterstock

Im diesem Roman wird Dak'kars Lebensgeschichte spannend fortgeführt. Was ist der Grund und die Folge des Meteroritenregens? Wie kam es zu der Expedition, die ihn nach Peru führte und das Wrack der USS Nimitz entdecken ließ? Was bedeuten die roten Diamanten für ihn und seine Community? Kann die grausame Seuche eingedämmt werden? Und welche Rolle spielen seine Freunde Jenno und Toma'bar in der weiteren Handlung? Die Antworten sind zugleich "Fluch und Segen" ...

Mit seiner Dilogie um Dak'kar hat Michael Edelbrock nicht nur eine Biografie zu einem sehr spannenden Charakter geschrieben, sondern auch einen eigenen Mikrokosmos um die Community Macapá in Amraka erschaffen. Die Ereignisse fügen sich dabei nicht nur nahtlos in den gesamten Maddrax-Kosmos ein. Nein, er entwickelt ihn mit seinen Beiträgen auch noch weiter. Hut ab, wie sich der relativ neue Autor in die Materie und die Welt von Maddrax eingefuchst hat. Und erneut muss ich betonen, wie gut er Geschichten erzählen kann und wie detailverliebt er dies tut, ohne langweilig zu werden.

Am Ende bin ich sehr positiv überrascht von der Auflösung der zu Beginn des Zyklus aufgeworfenen Fragen um die Bewohner der USS Nimitz, ihren Experimenten mit den roten Kristallen und um Dak‘kars Beweggründe. Edelbrock bringt dem Leser überzeugend die Motivation dieses vielschichtigen Charakters nah. Und so rückt der Autor einen vermeintlich „bösen“ Gegner in ein gänzlich anderes Licht.

Wieder einmal eine Doppelfolge, die eines Taschenbuches würdig gewesen wäre, denn einige Passagen der letzten beiden Hefte wirken dann doch überhastet und oberflächlich erzählt um voran zu kommen und lassen viele Fragen offen. Besonders gut gefallen hat mir dann nochmal das letzte Drittel. Dort wird es auch recht spannend, wie sich Matt, Haaley und Dak‘kar verbünden um sich Mabutas Einfluss zu entziehen. Das Ende ist dann nochmals überraschend und schürt die Neugier auf den weiteren Verlauf des Zyklus. Allein diese Geschichte hätte ich gerne noch als eigenständigen dritten Teil für sich gelesen.

Cover: ⭐️⭐️⭐️

Schreibstil: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Thema: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Charaktere: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Spannung: ⭐️⭐️⭐️
Serienflair: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Gesamt: ⭐️⭐️⭐️⭐️


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer