Professor Zamorra 1269 - Para-Geister - von Rafael Marques

Rafael Marques
PROFESSOR ZAMORRA
Para-Geister
Band 1269
Erschienen am 17.01.2023
Cover von Shutterstock

Der Kopf des wolfsähnlichen Geschöpfes ruckte herum. Jetzt sah Gary, dass sich noch mehr der Kreaturen im Wohnzimmer aufhielten. Ein besonders großes Exemplar mit braunem Fell stieß sich beinahe augenblicklich ab und flog ihm mit weit aufgerissenem Maul entgegen.
Gary wusste, dass er sterben würde. Deshalb fuhr er im Stand herum, um seinen Sohn zu warnen, damit wenigstens ihm die Flucht gelang. Das Letzte, was er in seinem Leben sah, waren Andrews vor Entsetzen geweiteten Augen, dann riss ihn etwas mit brachialer Gewalt zu Boden ...

Ist dies tatsächlich der erste Zamorra Roman von Rafael Marques? Ich dachte er wäre schon öfter dabei gewesen. Aber das ist bestimmt meinem ungezügelten Heftromankonsum geschuldet. Denn bei Sinclair und den UFO-Akten ist er ja ständig als Autor dabei.

Bei diesem Romantitel und dem Cover denkt wohl keiner an eine Werwolfgeschichte. Doch darum geht es im vorliegenden Zamorra-Roman von Rafael Marques. Beim Autor ist mir schon öfter (positiv) aufgefallen, dass er sich Zeit zum Aufbau seiner Geschichten nimmt und die Hauptakteure relativ spät ins Rennen schickt. So dauert es auch über zwanzig Seiten bis Professor Zamorra und Nicole ins Geschehen eingreifen. Was zunächst wie ein unheimlicher Gespenster-Krimi beginnt, nimmt dann eine starke Wendung in die besagte Chronik eines Werwolfrudels. Toll aufgebaut und starke Twists in einem unheimlichen Setting mit schönen Charakteren. Sehr gelungenes Stand-Alone-Abenteuer! Fünf Sterne…

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer