Professor Zamorra 1266 - Der Zwergenmacher - von Thilo Schwichtenberg

Thilo Schwichtenberg 
PROFESSOR ZAMORRA 
Der Zwergenmacher
Band 1266
Erschienen am 06.12.2022
Cover von Timo Wuerz 

„Ist er nicht herrlich, unser diesjähriger Weihnachtsbaum?“
Nicole schmiegte sich an Zamorra und betrachtete glücklich die wohlgewachsene Tanne. „Das wird das schönste Weihnachten seit vielen, vielen Jahren. Doch vorher“, sie gab ihrem Partner einen dicken Schmatzer auf die Wange, „vorher verbringen wir unseren Urlaub im Weihnachtsland Erzgebirge. Und diesmal garantiert ohne Trubel und Dämonenpack.“
Zamorra sah sie skeptisch an. „Du willst nichts tun?“
„Och“, Nicole winkte ab, „du wirst schon sehen. Wir werden eine grandiose Zeit haben.“

Weihnachten ist schon lange wieder vorbei und ich komme erst jetzt zum „Weihnachtszamorra“ aus 2022. Auch diesmal schickt uns Autor Thilo Schwichtenberg mit Nicole und Zamorra ins Erzgebirge in Weihnachtsurlaub. Und natürlich wird dies wieder kein besinnlicher Ausflug. Denn in Schneetal, wo die beiden es sich gemütlich machen wollen, werden kurz nach ihrem Eintreffen Holzzwerge lebendig und gehen auf mörderische Jagd. Und wieder steckt ein alter Bekannter hinter all dem, der sich diesmal als Wolf im Schafspelz dem Meister der Übersinnlichen und der schönen Französin entgegenstellt.

Mir war es besonders in der ersten Hälfte etwas zu viel Klamauk zwischen Nicole und Zamorra, auch als die Lage dies nicht mehr hergab. Vorhersehbar war zudem auch die Rolle von Kriminalhauptkommissar Kleinschmidt. Dennoch verbreitet der Roman auch kurz vor Karneval noch weihnachtliche Stimmung und die Idee mit den Mörderzwergen ist sehr originell und echt gruselig. Die kleinen lebendig gewordenen Holzmänner erinnerten mich mit ihren grausamen Taten sehr an Chucky. Wie der Professor mag ich keine Zwerge und finde diese eher kitschig und gruselig als dekorativ und schön. So kam immer wieder eine unheimliche und gruselige Spannung auf, die sich bis zum Ende hält. Schön fand ich in diesem Jahr auch die lineare Handlung im Erzgebirge, die sich nicht an drei Orten verzettelt und den Fokus auf der Haupthandlung hält. Vier Sterne!

⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer