Maddrax 587 - Körper gesucht - von Oliver Müller

Oliver Müller 
MADDRAX 
Körper gesucht
Band 587
Erschienen am 19.07.2022
Cover von Shutterstock

So wenig war von Professor Dr. Jacob Smythe noch nie übrig gewesen – nichts als eine kleine Platine mit seinem gesamten Gedächtnisspeicher. Aber die befindet sich im Besitz seiner robotischen Verbündeten Lybreyz. Und deren Pläne haben das Potenzial, Jacob Smythe wiederauferstehen zu lassen.
Doch in einer primitiven postapokalyptischen Welt kann man sich Robot-Körper nicht beim Versandhandel bestellen. Also muss Lybreyz anders vorgehen. Und ihre erste Wahl fällt auf eine junge Frau aus einer Parallelwelt, die ihr Knowhow zur Verfügung stellen wird – ob sie will oder nicht!

Der vorliegende Maddrax-Roman ist tatsächlich erst der zweite Band innerhalb des aktuellen und fast beendeten Zyklus, den Oliver Müller geschrieben hat. Nur mit Band 577 in Kooperation mit Lucy Guth arbeitete er mit an der "Böse-Trilogie". Schade, wie ich finde. Ich mag seine Romane sehr. Besonders die ruhige Gangart tut der Serie nach den actionlastigen letzten Bänden sehr gut. Gerade zu Beginn kommt das gewohnte Maddrax-Flair besonders zur Geltung. Victorius' rückblickender Ausflug nach Kapstadt und die Entdeckung der Roboterfabrik, sowie seine Auseinandersetzung mit den Taratzen, versprühen den unnachahmlichen Abenteuercharme der Serie. Und ihm gelingt es auch, eine spannende und lesenswerte Story um Triell, Lybreyz und deren erzwungene Zusammenarbeit zur Erschaffung eines Robot-Körpers für Smythe Bewusstsein zu konstruieren. Ganz nebenbei macht Matt noch seinen Gang nach Canossa, um mittels einer Geistesverschmelzung in Hykton für seine und Aruulas Reputation zu sorgen. Dabei bringt der Autor noch den Hydriden Bor'dal ins Spiel, der an Matt den Tod seiner Frau rächen will und wahrscheinlich den Einsatz des Flächenräumers gegen die Bedrohung durch den Streiter erheblich behindern wird. Sehr viel und interessanter Stoff, der gekonnt und nicht überhastet von Oliver Müller erzählt wurde. Und an dosierter Action mangelt es dem fulminanten Showdown dann auch nicht. Das Schicksal dieser Jacob Smythe Variante ist mit diesem Finale zumindest definitiv beendet. Ich wünsche mir etwas mehr Beiträge des Autors bei Maddrax. Fünf Sterne! 
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer