Die UFO-Akten 7 - Gejagt! - von Timothy Stahl

Geschrieben von Thimothy Stahl
Erschienen am 28.12.2021
Cover von Shutterstock


Marisa Truman ist achtzehn Jahre alt, doch über ihre Kindheit weiß sie nichts. Seit sie denken kann, besteht ihre Welt aus vier Wänden, in denen sie im ewig gleichen Trott lebt. Dreimal am Tag wird sie gefüttert, zweimal gewaschen. Mittags führt man sie im Garten herum.
Dieses monotone Leben findet jedoch ein jähes Ende, als ein Mann in ihr Zimmer im Druid Hill Sanatorium eindringt und ihr Gewalt antun will. Unter seinen Berührungen erwacht etwas in Marisa, das sie bereits verdrängt hat, als sie fünf Jahre alt war. Aus der jungen Frau wird binnen Sekunden ein Wesen, das sich wehrt – und unbarmherzig zurückschlägt.
Das aber ebenso unbarmherzig gejagt wird, als es die gesicherte Umzäunung der Nervenklinik durchbricht und sich in eine ihm unbekannte Welt aufmacht...

Nach dem neuen letzten Beitrag zu den UFO-Akten von Timothy Stahl gibt es diesmal wieder einen überarbeiteten Klassiker aus seiner Feder. Mein erster Gedanke war „Feuerkind“ von Stephen King. Das Shining in den UFO-Akten hat aber scheinbar einen gänzlich anderen, außerirdischen Ursprung. So langsam wird der rote Faden immer deutlicher und der große Hintergrund aller bisherigen, übersinnlichen Aktivitäten zeigt einen gemeinsamen Hintergrund. Dieser alte Teil war wieder sehr gut und auch gut überarbeitet. Kleine Abstriche gibt es von mir für die geringe Tiefe in der Handlung und bei den Charakteren. Vier Sterne!
⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer