Professor Zamorra 1297 - Blutgericht der Leichenfresser - von Ian Rolf Hill

Ian Rolf Hill (Autor)
Professor Zamorra
Blutgericht der Leichenfresser
Band 1297
Erschienen am 10.02.2024
Cover von Shutterstock

„Lass uns den verdammten Wald niederbrennen!“ Mit diesen Worten rannte Gerd Trost bei Dumitru Olaru offene Türen ein.„ Ist der Schandfleck erst von der Erde getilgt, kann dort etwas Neues entstehen. Etwas Gutes, vor dem sich weder Touristen noch Einheimische fürchten müssen.“ Dumitru wedelte ungeduldig mit der Hand. „Lass gut sein, Gerd. Du hattest mich schon beim Wort 'Niederbrennen'. Das hätte schon längst jemand tun müssen. Hoia-Baciu hat genug Menschenleben gefordert. Wann soll es losgehen?“ „Jetzt!...

In der Stadt Cluj-Napoca in Rumänien treiben Ghuls im Wald Hoia Baciu ihr Unwesen und werden dabei vom korrupten Stadtrat und seinem Schwager, einem Bestatter,  unterstützt. Um die Bevölkerung zu schützen sind sie einen Pakt mit den Leichenfressern eingegangen und der Leichenbestatter versorgt das Dämonenvölkchen und ihre monströse "Mutter" mit Futter in Form seiner Klienten. Über den schrulligen Ghuljäger Erdmann Günther, der bei seiner Jagd ein Opfer der korrupten Regierung wird, werden Zamorra und Nicole nach Rumänien gelockt und geraten selbst in die Fänge der Leichenfresser.

Wenn ein Zamorra-Titel und das Cover kaum von einem Sinclarroman zu unterscheiden und purer Horror angesagt ist, dann hat nicht selten Florian Hilleberg als Autor seine Finger im Spiel. Mit Hoja Baciu wird ein tatsächlich existierender Gruselwald in Rumänien zum Schauplatz dieses Zamorra-Romans. Nach den letzten Romanen, die sich weniger mit Grusel als mit Sci-Fi und Parawissenschaften beschäftigten, ist dies mal wieder ein lupenreiner Horrorroman geworden. Dabei geizt der Autor wie gewohnt nicht mit Splatterelementen und knallharten Gruselszenen.

Erdmann Günther, der exzentrische Ghuljäger, kommt in diesem Abenteuer zu seinem zweiten Einsatz. Ian Rolf Hill schafft es immer wieder solche Charaktere in renommierten Serien zu platzieren und diesen nicht nur Leben, sondern auch über längere Zeit Tiefe und Historie einzuhauchen. So erfahren wir auch hier schon mehr über seine Kindheit und den Mord an seinen Eltern durch die von ihm gehassten Ghule. Diese Rückblicke enden in einem Cliffhanger, so dass wir von weiteren Abenteuern mit dem deutschen Dämonenhasser ausgehen können. Ich freue mich schon darauf, denn dieses kurzweilige Abenteuer hat mich wieder einmal begeistert und war ein echter Pageturner. 

Cover: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Schreibstil: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Thema: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Charaktere: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Spannung: ⭐️⭐️⭐️⭐️
Serienflair: ⭐️⭐️⭐️⭐️

Gesamt: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bastei-Seriencrossover John Sinclair - Professor Zamorra - Dorian Hunter

Gespenster-Krimi 77 - Der Vampir von Rom - von Michael Schauer

Castor Pollux 1 - Gladiator der Finsternis - von Michael Schauer